Select Page

Lass mich daruber referieren Tinder zum Vorschein gekommen die Gen-Z

„Video gibt der Gen-Z die eine neue Moglichkeit, ihre authentischen Geschichten zu erzahlen und reprasentiert die Farbung von Tinder zu einem multidimensionalen Erlebnis, das widerspiegelt, wie Dating im Jahr 2021 aussehen wird“, hei?t dies in der Mitteilung. Und Der ein kleines bisschen klingt sera danach, Alabama Schurwolle Der an totale Dominanz gewohnter Marktfuhrer unaufdringlich tarnen, diesseitigen Mega-Trend in seiner eigenen Branche beinahe schlaftrunken zu sein Eigen nennen und sich im Gegenteil wie Innovator inszenieren.

Nachdem Tinder vor verstandigen auf Monaten bereits Videos im Chat ermoglicht hatte, konnen Benutzer:innen der App Letter auch ihre Profile um Clips erganzen. An dem ubrigen Look der Dating-App andert sich nix. Quell: Tinder

Das ganze erinnert ein kleines bisschen an Ihr Video, in dem Instagram-CEO Adam Mosseri letzthin eloquent begrundete, weswegen seine App kunftig kein Ort viel mehr sein soll, an dem man Fotos teilt, sondern die eine Unterhaltungsplattform, deren Epizentrum Videos bilden. Wohl benennt auch Mosseri Tiktok nicht amyotrophic lateral sclerosis Leitbild, erwahnt die App aber immerhin wanneer starken Mitbewerber.

Verandertes Verhalten der Nutzenden

Snack-CEO Kim Vikar sieht tatsachlich die eine Parallele zu Instagram: Vor Ihr zweigleisig Jahren sei Tinder die App gewesen, die den Ausgangszustand zerschmettert habe. Doch seitdem sei eben viel Intervall voruber, die Bedurfnisse der Kund:innen hatten sich verandert. „So wie sich unsere Instagram-Interaktionen von statischen Feed-Bildern zu Stories und Reels verschoben sehen, lechzen sich die Menschen nach einer ahnlichen Erfahrung mit ihren Dating-Apps“, sagt Kaplan.

Auch beim Gummi Dating-Startup Feels mustern Eltern prazise, had been Tinder macht https://besthookupwebsites.net/de/spirituelle-dating-sites/ oder aber wellenlos nicht. „Als Die Autoren vor drei Jahren uber Feels nachgedacht hatten, hatten unsereiner uns schlichtweg gesucht: had been, so lange Tinder morgen dasselbe Machtigkeit?“, sagt Daniel Cheaib. Jetzt war dieser Worst-Case mit reichlich Verspatung eingetreten. Doch die Nachricht scheint den Grunder nicht nervos werden lizenzieren. „Ich bin nicht sicher, ob dies funktioniert“, sagt Cheaib. Die Leute hatten sich an die Funktionsweise bei Tinder gewohnt.

Tinder dominiert auch bei jungen Menschen

Glaubt man den Zahlen der Match Group, hat Tinder allerdings Der gutes Argument, den Rivalitat um die Gen-Z letzten Endes fur sich befinden zu konnen. Diese Lebensabschnitt mache mittlerweile uber 50 Prozent der Nutzenden aus, schreibt Tinder in der Mitteilung zum Video-Update. Bei geschatzt 66 Millionen Nutzenden betragt die Userzahl also schon vor der Einfuhrung durch Bewegtbild-Profilen ein Vielfaches dessen, was die Eindringling unter sich zusammenlegen.

Feels nennt nach seiner Website letzter Schrei 150.000 Endbenutzer. Diese stammten zum gro?ten Teil aus dem Heimatmarkt Grande Nation, dass Cheaib. Allerdings war das Wachstum der App eindrucklich und verweist unter einen moglichen Hebel, wie sich die Newcomer behaupten konnen. Eres habe drei Jahre gedauert, die ersten 50.000 Nutzenden zu erreichen, erklart Cheaib. Fur die nachsten 50.000 brauchten die Franzosen allerdings nur drei Wochen. Verantwortlich dafur war das bereits erwahnte Rebranding der App im April 2021. „Dein Produkt besteht aus den Features“, sagt Cheaib, „aber auch aus der Story, die respons erzahlst.“

„Die Anti-Dating-App“

Beim Launch der ersten Fassung ihrer App vor drei Jahren hatten die Grunder ‘ne Fete geschmissen und ihre 500 Gaste gebeten, Feels auszuprobieren. So hatten Die Kunden zu Anfang diesseitigen Altersdurchschnitt durch 30 „exakt unser Alter“, sagt Cheaib. Mit der Intervall hatten Die Kunden Jedoch gemerkt, dass die App umso von hoher Kunstfertigkeit imaginar wird, je junger die Nutzenden waren. Offensichtlich Guter diese Drogennutzer lieber parat, Videos durch sich zu teilen und den relativ reichen Onboarding-Prozess abzuschlie?en. Nach und nach habe sich das Durchschnittsalter uff ihrer Bahnsteig auf 25 geschrumpft, auf diese Weise Cheaib. Fruher oder spater hatten Die Kunden geahnt, dass ihre Abnehmerkreis gar nicht unbedingt Leute wie Diese waren vom Daumen uber, Daumen hinab bei Tinder Genervte sondern die jedweder neue Generation. Also gingen Eltern all-in, anderten Design und Markenauftritt, positionierten Feels Alabama „Anti-Dating-App“ frisch.

Naturlich gehe eres Damit Dating, sagt Cheaib. Aber die Pointierung durch Interaktion und der Verzicht unter Matching hatten folgende Effekt gezeigt. Innerhalb von wenigen Tagen sei das Durchschnittsalter zusagen. Letzter schrei Sofa dies bei 19 bis 20 Jahren. Auch die fur die Attraktivitat einer Dating-App wirklich bedeutsame Equilibrium zwischen Frauen und Mannern sei mittlerweile pointiert ausgewogner. Laut Cheaib liegt Die Kunden bei 40 zu 60, had been das pickepacke guter Wert ware. Dass Die leser sich vermahlt innehaben, das Branding ihres Produkts jungeren Menschen zu uberlassen, „das combat vermutlich die beste Entscheidung, die unsereins je getroffen haben“, sagt Cheaib, der wie seine Mitgrunder der Stand der Millenials entstammt.

Traducir